Weihnachtlicher Minimalismus in der Glockenquergasse

Weihnachtlicher Minimalismus in der Glockenquergasse

Ich habe es erst vor ein paar Tagen auf Instagram geschrieben: Irgendwie ist mir Erfurt in diesem Jahr eine Spur zu weihnachtlich. Versteh mich nicht falsch, ich liebe Weihnachten und das festliche Gewand, in das sich unsere Stadt im Dezember hüllt. Aber irgendwie kommt es mir gerade so vor, als wäre es einen Hauch zu viel. Egal, wohin man geht und schaut, überall sind Weihnachtsmärkte, überall gibt es Glühwein und überall platzt Erfurt vor lauter Menschen aus allen Nähten. Ich sage es, wie es ist: Bei so viel Trubel komme ich nicht so recht in Weihnachtsstimmung.

pinterest-grafik

Ich will keinen Hot Caipi und auch keine Dudelsack-Klänge. Ich will keine mundgeblasene Puffbohne für den Weihnachtsbaum und auch kein „rostiges“ Werkzeug aus Schokolade. Was ich will, ist Ruhe, ein Ort, an dem ich durchatmen und den wahren Zauber der Adventszeit genießen kann. Zum Glück gibt es solche Orte in Erfurt – trotz des Weihnachtsmarkt-Overloads, der mich in diesem Jahr so erdrückt. Meine  Empfehlung: Ein abendlicher Spaziergang durch die Glockenquergasse im Andreasviertel.

Diese Gasse ist natürlich auch am Tag schön – und auch den Rest des Jahres über. Doch jetzt in der Vorweihnachtszeit (und auch später im Januar noch) ist es hier ganz besonders bezaubernd. Die Bewohner der Glockenquergasse haben nämlich jede Menge leuchtende Weihnachtssterne an ihre Häuser gehängt. Mir ist es leider schwergefallen, die wahre Schönheit dieses Anblicks in Bildern festzuhalten (bin echt kein Foto-Profi 🙁 ), daher empfehle ich dir, es dir „in echt“ anzuschauen.

Für mich sind die Sterne in der Glockenquergasse weihnachtliche Stimmung in ihrer reinsten Form. Kein Geschubse, kein Gedränge. Kein Lärm, kein Gegröle. Stattdessen: Ruhe und Romantik. Mag kitschig klingen und vielleicht ist es das auch – aber so what? Ist mir egal. Ich finde es schön 🙂

vorlage-blogbeitrag-3

Noch zwei Tipps am Rande: Falls du noch eine zusätzliche Dosis Weihnachtsstimmung in Erfurt brauchst, dann schau dir doch mal diesen Beitrag von Elisa an. Außerdem kannst du in den Kommentaren vom letzten Gewinnspiel stöbern. Dort wurden auch viele gute Tipps abgegeben.


 

Liebste Grüße,

Jessi

Fotos: © Jessika Fichtel | Feels like Erfurt

 

Jessi About Jessi
Jessi ist seit zwei Jahren Wahl-Erfurterin. Ihren Wohnortwechsel hat sie zum Anlass genommen, einen Blog (über die Thüringer Landeshauptstadt) zu starten. Wenn sie sich nicht gerade um ihr Baby Feels like Erfurt kümmert, arbeitet sie als freiberufliche Autorin und schreibt gerade an ihrem Erstlingsroman.

Ein Gedanke zu „Weihnachtlicher Minimalismus in der Glockenquergasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.