KiKA Figuren Erfurt: Eine Tour

Moppi und Schnatterinchen
Inhaltsübersicht

Kinderhelden in der Erfurter Innenstadt

Die KiKA Figuren in Erfurt gehören schon länger zu den beliebtesten Touristenattraktionen. Ob ein Selfie mit dem Sandmännchen oder dem miesepetrigem Bernd das Brot, wer die beliebten Fernsehstars entdeckt, kann sich einen kleinen Schnappschuss oft nicht verkneifen.

Ob KiKANiNCHEN, Tabaluga, Pittiplatsch oder Käpt’n Blaubär, die KiKA-Stars findet ihr überall verteilt in der Erfurter Altstadt. Seit langem begeistern sie kleine, aber auch große Herzen. Auch mir geht es so, wenn ich täglich durch die Stadt laufe. Also habe ich mich auf die Spuren der beliebten Figuren begeben.

Bunte KiKA Figuren in Erfurt: Die Anfänge

Im Jahr 2007 wurde die erste KiKA Figur in Erfurt aufgestellt. Und diese war niemand anderes, als Bernd das Brot. Das mürrische Brot wurde zwischen dem Fischmarkt und Benediktplatz anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des öffentlich-rechtlichen Kinderfernsehens in Erfurt aufgestellt. Von hier aus starte ich meine Tour. Der wohl schlechtgelaunteste Star, unter den KiKA Figuren in Erfurt hatte es jedoch nicht immer einfach. Im Jahr 2009 haben Unbekannte das Brot aus dem Erfurter Stadtbild entführt. Daraufhin stellte die Stadt eine Strafanzeige, Bernd wurde gefunden und konnte gerettet werden. Seitdem ist Bernd das Brot wohl die Bekannteste der Figuren, zumindest in meiner Familie.

KiKA Figuren Erfurt: Bernd das Brot
Bernd das Brot am Erfurter Fischmarkt

Süße Träume und blaue Hasen hinter der Krämerbrücke

Wenn man an Bernd vorbei, über den Benediktsplatz in die Kreuzgassse geht, sieht man schon von weiten die nächste KiKA Figur gemütlich auf einer Bank sitzen. Das Sandmännchen sitzt gegenüber vom Werksstattcafe der Goldhelm Schokoladenmanufaktur. Und weil neben ihm auf der Bank noch ausreichend Platz ist, ist der Sandmann auch selten alleine. 

KiKA Figuren Erfurt: Sandmann

Wenn wir unser Eiskrämer- Eis neben dem Sandmännchen aufgegessen haben, machen wir uns am besten auf den Weg zur nächsten Erfurter KiKA Figur, die gleich in der Nähe ist. Auf dem Spielplatz neben dem Augustinerbräu, wartet ein etwas anderer Spielgefährte. Das KiKANiNCHEN empfängt seine Besucher:innen mit offenen Armen und ist immer bereit für ein Erinnerungsfoto. Soweit ich weiß, ist es auch der erste mir bekannte blaue Hase, den man in freier Natur finden kann.

KiKA Figuren Erfurt: KiKANiNCHEN
Das KiKANiNCHEN am Spielplatz hinter der Krämerbrücke

Wenn genug mit und beim KiKANiNCHEN gespielt wurde, geht es weiter zur nächsten der KiKA Figuren in Erfurt. Der schnellste Weg führt euch über die Krämerbrücke zum Wenigermarkt und von dort aus dann immer weiter zum Anger. Dort angekommen, lauft ihr am großen Kaufhaus ‘Anger 1’ und der Hauptpost vorbei und könnt vielleicht schon aus der Ferne die nächsten Figuren erkennen. Die KiKA Figuren Maus und Elefant, helfen die Wartezeit auf die nächste Bahn zu verkürzen oder sind schuld, wenn man diese verpasst.

Auf der Tigerente am Fischmarkt könnt ihr einen Ritt wagen und mal so ganz ehrlich, wer ist bei einem Erfurt-Besuch oder Stadtbummel noch nie auf der Tigerente geritten?

So zahm wie der kleine Tabaluga am Hirschgarten ist mir auch noch nie ein Drache begegnet.

KiKANiNCHEN

Das KiKANiNCHEN gibt es mittlerweile sogar zwei mal in Erfurt. Dieses hier begrüßt fröhlich jeden Besucher des Landesfunkhauses in Erfurt.

Jedoch lohnt es sich auch, mal nach links und rechts zu schauen, denn dabei entdeckt man Käpt’n Blaubär und Hein Blöd, die ihr beim paddeln in der Gera bestaunen könnt.

Hen Blöd und Käptn Blaubär
Zwei bekannte Bootsmänner der Erfurter Flusslandschaft

Und wer weiß, bei eurem nächsten Flug vom Flughafen Erfurt/Weimar, weit abseits der Innenstadt, wünschen euch dann Rabe Rudi und Koffer vielleicht einen guten Flug.

Was es noch zu sehen gibt

Mittlerweile könnt ihr schon zwölf der Figuren verteilt im Erfurter Stadtbild finden, die 2014 per Schenkungsvertrag an die Stadt Erfurt übergeben wurden. Ausnahme ist der Goldene Spatz, der bereits 2012 mit Aufstellung am Einkaufszentrum F1 an die Stadt durch die Stiftung Goldener Spatz überreicht wurde.

Pittiplatsch
Pittiplatsch wartet geduldig auf seine Besucher auf der neuen Rathausbrücke
Zuletzt gesellten sich nach Pittiplatsch, dem kleinen Kobold auf der neuen Rathausbrücke im November 2017, auch Moppi und Schnatterinchen hinter der Krämerbrücke am Augustiner zu den bereits bestehenden Figuren.
 
Moppi und Schnatterinchen
Gleich neben dem Augustinerkloster wird viel geschnattert

Zukunftspläne

Und das ist wohl auch noch nicht alles. So wie man liest finden wir bald drei weitere Publikumslieblinge im Stadtgebiet, die durch private Großspenden finanziert werden. Die Figuren Fuchs und Elster ziehen bald auf dem Theatervorplatz und der kleine Maulwurf findet seinen Platz an der Rathausecke/Ecke Fischmarkt.

Wer keine Lust hat, sich selbst auf die Suche nach den Figuren zu machen, kann übrigens mit der Erfurter Touristeninformation auf eine 1,5 stündige Entdeckungsreise der KiKA-Figuren gehen und so ganz nebenbei auch noch einiges über die Erfurter Altstadt lernen.

KiKA Figuren Erfurt: Sandmann

uguvgzivizvizlvzivziguhuhou